Dover: Zwei Deutsche unter Terrorverdacht festgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:19, 30. Jul. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

In diesem Gefängnis sitzen die Terrorverdächtigen in Untersuchungshaft

Dover (Vereinigtes Königreich), 30.07.2011 – Robert B. und Christian E. aus Solingen, 23 und 28 Jahre alt, sind bei der Einreise nach Großbritannien in Dover unter Terrorverdacht festgenommen worden. Laut britischer Polizei sollen die Erkenntnisse, die zur Festsetzung führten, von den Geheimdiensten der Länder stammen.

Die Einreise erfolgte bereits am 15. Juli 2011. Nach den Angaben der beiden Deutschen, die zum Islam konvertiert sind, wollten sie nach Ägypten reisen. Den Weg über Dover hätten sie gewählt, da ihnen der Direktflug zu teuer gewesen wäre. Laut Informationen der Zeitung „Die Welt“ sollen sie bei der Festnahme eine Bombenbau-Anleitung „How to make a bomb in the kitchen of your mother“, das englischsprachige Terror-Magazin „Inspire“ und einen Aufsatz des radikalen Predigers Anwar al-Awlaki mit dem Titel „39 Ways to support Jihad“ bei sich gehabt haben. Bei den sichergestellten Dokumenten sollen auch solche des Terrornetzwerkes al-Qaida gewesen sein, so die britische Polizei.

Der Ankläger Colin Gibbs sprach in den Medien von ernsten Vorwürfen: „Das mitgeführte Material ist geeignet zur Vorbereitung und Ausführung von Terroranschlägen.“ Der erlassene Haftbefehl ist bis zum 24. August gültig. Die Deutschen befinden sich im Londoner Gefängnis Belmarsh.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Recht im Vereinigten Königreich
  • Portal:Terrorismus

Quellen