Frankfurt am Main: Messerstecherin im Jobcenter durch Polizistin erschossen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:05, 19. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Polizeistern Hessen.JPG

Frankfurt am Main (Deutschland), 19.05.2011 – Als am Donnerstag eine Polizeistreife in ein Frankfurter Jobcenter gerufen wurde, attackierte eine 39-jährige Arbeitslose den eintreffenden Streifenbeamten mit einem Messer. Seine 28-jährige Kollegin zog die Waffe und schoss der Angreiferin einmal in den Bauch. Im Krankenhaus erlag sie 90 Minuten später der Schussverletzung.

Nach einem Streit war die 39-Jährige vom Sicherheitspersonal um 8.50 Uhr aus den Räumlichkeiten des Jobcenters verwiesen worden. Dies akzeptierte sie nicht und begann so heftig zu randalieren, dass die Polizei gerufen wurde. Bei der Ausweiskontrolle holte die aggressive Frau ein Messer aus der Tasche und stach dem 30-jährigen Beamten mehrmals in den Bauch. Bei dem Versuch das Messer abzuwehren, wurde er zudem am Arm verletzt. Der Zustand des Polizeibeamten ist inzwischen stabil.

In dem Jobcenter werden insbesondere Wohnsitzlose und suchtkranke Personen betreut.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Straftaten und Ermittlungsverfahren
  • Portal:Polizeieinsätze
  • Portal:Frankfurt am Main

Quellen