WikiNews de

June 22, 2006

Graubünden: Großbrand in Flims aufgeklärt

Graubünden: Großbrand in Flims aufgeklärt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:41, 22. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Flims (Schweiz), 22.06.2006 – Der Großbrand in der Nacht auf Mittwoch, den 7. Juni in Flims wurde aufgeklärt. Damals waren sieben Gebäude und sieben Stallungen in Brand geraten. Begünstigt wurde der Brand durch ein Fass, das in einem Stall abgestellt war. Es enthielt 200 Liter Benzin.

Die Kantonspolizei Graubünden ermittelte ein junges Mädchen als Brandstifterin. Die 16-Jährige stammt aus Flims. Zeugenaussagen hatte die Beamten auf die Spur des Mädchens gebracht. Sie hat auch bereits die Tat gestanden. Dass sie einen Großbrand auslösen könne, hätte sie nach eigenen Angaben nicht bedacht. Als Motiv für die Tat nimmt die Behörde vordringlich familiäre Probleme an. Das inzwischen fremdplatzierte Mädchen erwartet nun ein Jugendstrafverfahren wegen Brandstiftung. Zuvor wird sie psychiatrisch untersucht.

Am Montag rückten die ersten Baumaschinen im Flimser Oberdorf an. Sie sollen innerhalb der nächsten drei Wochen die zerstörten Gebäude und die verkohlten Teile entfernen. Gleichzeitig begannen die Planungen für den Neuaufbau des Oberdorfes. Die Gemeinde will den Besitzern der Häuser durch ein „vereinfachtes Verfahren zur Wiedererstellung der Wohnhäuser“ beim Neubau helfen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 8, 2006

Graubünden: Großbrand in Flims

Graubünden: Großbrand in Flims – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Graubünden: Großbrand in Flims

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:50, 8. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Flims (Schweiz), 08.06.2006 – Im alten Dorfteil in Flims wurden in der Nacht auf Mittwoch, den 7. Juni mehrere Gebäude durch einen Großbrand zerstört. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt gemäß aktueller Schätzungen etwa zehn bis 15 Millionen Schweizer Franken.

Am Dienstagabend um 19:38 Uhr wurde der Alarm bei der Feuerwehr Flims ausgelöst. Die sofort ausgerückten Feuerwehrleute fanden lichterloh brennende Holzstallungen vor. Das Feuer breitete sich explosionsartig auf weitere Gebäude aus.

In der Folge wurden sämtliche Feuerwehrcorps zwischen Chur und Ilanz aufgeboten. Insgesamt waren über 150 Angehörige der Feuerwehr im Einsatz. Trotzdem konnte nicht verhindert werden, dass die Feuersbrunst auf insgesamt 14 Gebäude, sieben Ställe und sieben Wohnhäuser übergriff und diese total zerstörte.

27 Personen wurden obdachlos. Diese und weitere 21 evakuierte Personen wurden während den Löscharbeiten von einem Care Team betreut.

Am Vormittag des 7. Juni durften die 21 vorsorglich evakuierten Personen bereits wieder in ihre Häuser zurück. Die Obdachlosen werden weiterhin betreut.

Zur Brandursache konnten bisher noch keine Angaben gemacht werden. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen aufgenommen. Außerdem wurde ein Zeugenaufruf gestartet.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.