Groitzsch: Doppelmord bei Lagerhalle

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:10, 31. Aug. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Groitzsch (Deutschland), 31.08.2010 – Am Samstagabend, dem 28. August, kam es im sächsischen Städtchen Groitzsch zu einem Doppelmord. Bei einer Lagerhalle schossen vermutlich zwei Täter auf einen 19- und einen 23-Jährigen.

Eine Zeugin, die die Polizei alarmierte, hatte am Samstagabend zunächst zwei Schüsse gehört. Nach einer kurzen Pause fielen erneut zwei Schüsse. Anschließend hätten sich, so die Zeugin, zwei Personen vom Tatort entfernt. Die Beamten fanden zunächst bei einem Bahnübergang einen lebensgefährlich verletzten 19-Jährigen und anschließend durch den Hinweis des Verletzten in einer alten Lagerhalle die Leiche eines 23-Jährigen. Der 19-Jährige verstarb im Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass beide von denselben Tätern erschossen wurden.

Bereits am 20. April 2009 wurde in der Nähe des aktuellen Tatorts ein 27-Jähriger erschossen. Es ist unbekannt, ob ein Zusammenhang zwischen dem Doppelmord und dem damaligen, bis heute ungeklärten, Mord besteht.

Quellen