Grundwehrdienstleistender im Kampfpanzer ertrunken

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:19, 10. Okt. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Storkau (Elbe) / Augustdorf (Deutschland), 10.10.2007 – Beim Übersetzen mit einem Kampfpanzer vom Typ „Leopard 2 A6“ ist der Fahrer des Fahrzeuges in der Elbe ertrunken. Der Panzer kam gegen 21.00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache von der Fähre ab und versank in der Elbe.

Der Fahrer, der auf Grund der Bauart des Panzers den längsten Ausstiegsweg hat, konnte sich nicht mehr in Sicherheit bringen. Er war ein grundwehrdienstleistender Obergefreiter, der dem Panzerbataillons 203 in Augustdorf, Nordrhein-Westfalen, angehört. Drei Personen, der Richtschütze, der Ladeschütze sowie der Kommandant, konnten sich retten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Bundeswehr

Quellen