WikiNews de

August 10, 2007

Ulrich Plenzdorf ist tot

Ulrich Plenzdorf ist tot – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Ulrich Plenzdorf ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:43, 10. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 10.08.2007 – Der Schriftsteller Ulrich Plenzdorf war einer der bekanntesten Autoren der früheren DDR. Er starb nach Angaben der Berliner Akademie der Künste am Donnerstag, dem 09. August, nach längerer Krankheit in einem Krankenhaus in der Nähe von Berlin. Plenzdorf wurde 72 Jahre alt.

Ulrich Plenzdorf schrieb hauptsächlich Theaterstücke und Drehbücher für Filme. Sein Theaterstück „Die neuen Leiden des jungen W.“ wurde 1972 in Halle erstmals aufgeführt und machte ihn über die Grenzen der DDR hinaus bekannt. Die Romanfassung dieses Stückes wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt und über vier Millionen mal verkauft. Eine Filmfassung wurde 1976 im westdeutschen Fernsehen ausgestrahlt. Aus seiner Feder stammte auch das Drehbuch für den DDR-Kultfilm „Die Legende von Paul und Paula“ aus dem Jahr 1973. 1995 wurde Plenzdorf für seine Drehbücher zu der Fernsehserie „Liebling Kreuzberg“ mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

In einem Nachruf würdigt die Berliner Akademie der Künste Ulrich Plenzdorf als „genauen Beobachter der sozialen Wirklichkeit“, der durch seine „Mischung aus Poesie und Sarkasmus für seine Leser unverwechselbar“ geworden sei.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Verstorbene Persönlichkeiten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

January 26, 2007

Hape Kerkeling erhält den Adolf-Grimme-Preis

Hape Kerkeling erhält den Adolf-Grimme-Preis

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 16:27, 26. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hape Kerkeling

Marl (Deutschland), 26.01.2007 – Der Komiker Hape Kerkeling erhält den diesjährigen Adolf-Grimme-Preis. Den Preis, der dieses Jahr in Marl verliehen wird, erhält Kerkeling mit der Begründung, dass er gezeigt habe, dass „Qualität und Anspruch“ auch im Fernsehen ihren Platz finden könnten.

Doch nicht nur Kerkeling soll geehrt werden. In der Kategorie „Fiktion“ wurden viele Krimis nominiert, während in der Kategorie „Information&Kultur Spezial“ eine Dokumentation über das Schicksal einer afghanischen Frau geehrt wurde, die von RTL ausgestrahlt wurde und von dessen Reporterin Antonia Rados stammt.

Der Adolf-Grimme-Preis wird seit 1964 vergeben.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 19, 2006

Klaus Doldinger feierte seinen 70. Geburtstag

Klaus Doldinger feierte seinen 70. Geburtstag

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:59, 19. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Klaus Doldinger

Starnberg (Deutschland), 19.05.2006 – Am Freitag, den 12. Mai feierte Klaus Doldinger seinen 70. Geburtstag. Geboren wurde er 1936 in Berlin.

Doldinger ist Komponist, Musikproduzent und Jazzmusiker. Von ihm stammen die Titelmelodien zu den TV-Serien „Tatort“, „Ein Fall für zwei“, „Liebling Kreuzberg“, „Die Kommissarin“ und zum Kinofilm „Das Boot“. Er kann auf eine über 50-jährige Karriere zurückblicken.

Mit seiner Musikband Passport geht er seit 15 Jahren auf Tournee. Im Laufe seins Lebens hat er rund 2700 Liveauftritte hinter sich gebracht und mehr als 50 Musikalbums aufgenommen. Wegbegleiter Doldingers bezeichnen ihn als kraftvoll, zielstrebig, konsequent. Ihm wird aber auch eine gewisse Ungestümheit nachgesagt.

Seinen Geburtstag feierte er gleich mit zwei Konzerten. Am Donnerstagabend in Mainz in der Phönixhalle. Mit ihm auf der Bühne stand Panik-Rocker Udo Lindenberg. Die Band „Passport“ gründete Doldinger 1971 zusammen mit Udo Lindenberg. Am Freitag feierte er mit einem Konzert in München im Residenztheater. Trotz seiner 70 Jahre möchte sich Doldinger nicht zur Ruhe setzen. Erst vor einem Jahr, 2005, erhielt er den Adolf-Grimme-Preis für sein Lebenswerk. Der Künstler wohnt mit seiner Familie am Starnberger See.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Geburtstage

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.