Haßloch: Tödlicher Verkehrsunfall

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:25, 17. Mär. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Haßloch / Böhl-Iggelheim (Deutschland), 17.03.2007 – Am Mittwochabend, dem 14. März 2007, kurz vor 23:00 Uhr, ereignete sich auf der L 532 zwischen Haßloch und Böhl-Iggelheim ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine 67-jährige Beifahrerin noch an der Unfallstelle verstarb.

Der 41-jährige Unfallverursacher geriet, nachdem er auf den Grünstreifen gekommen war, auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Taxi kollidierte. Der Taxifahrer erlitt dabei schwere Verletzungen, während die als Fahrgast mitfahrende Frau verstarb. Der leicht verletzte Unfallverursacher muss sich nun wegen fahrlässiger Tötung und Straßenverkehrsgefährdung verantworten, da er unter Alkoholeinwirkung am Steuer gesessen hatte. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Alkoholtest ergab eine Konzentration von 1,57 Promille.

Im Einsatz waren 33 Kräfte der Feuerwehren aus Böhl-Iggelheim und Haßloch, fünf Kräfte und ein Notarzt des Rettungsdienstes aus Ludwigshafen und neun Polizisten.

Die L 537 wurde erst gegen 1:37 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Quellen