Hubschrauber-Bruchlandung am Weihnachtsabend

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 27. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Rangersdorf (Österreich), 27.12.2005 – Eine Hubschrauberbesatzung hat am Weihnachtsabend einen Beinahe-Absturz mit dem Schrecken überstanden.

An Bord befanden sich neben dem Piloten drei Passagiere. Sie wollten in der Gemeinde Rangersdorf im Bezirk Spittal an der Drau landen, als der Hubschrauber abkippte. Dabei berührte ein Rotorflügel den Boden und beschädigte das Fluggerät schwer.

Nach Polizeiangaben handelte es sich bei einem der Passagiere um einen 52-jähriger Schlossermeister, der auf einem Grundstück seiner Firmenhalle landen wollte. Das Abkippen des Hubschraubers erfolgte durch einen plötzlichen Rotationsabfall. Da der Hubschrauber nur aus zirka einem Meter Höhe abkippte, wurde keiner der Insassen verletzt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen