Irak: Dritter US-Hubschrauber in zehn Tagen abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

OH-58 Kiowa im Irak (Archiv)

Mishahda (Irak) / Washington D.C. (USA), 16.01.2006 – Am Montag, den 16. Januar ist der dritte Hubschrauber der US-Armee im Irak abgestürzt. Der Absturz ereignete sich in der Region nördlich Bagdads nahe der Stadt Mishahda. Diesmal haben Augenzeugen einen Abschuss durch Raketen gesehen. Die Täter sind vermutlich aufständische Rebellen. Im Internet hat sich bereits eine Gruppe irakischer Aufständischer zu dem Abschuss bekannt.

Ob das Bekennerschreiben echt ist, wollte das US-Militär nicht bestätigen. Sicher wurde nur der Absturz bekannt gegeben. Die Ermittlungen zur Klärung der Absturzursache wurden eingeleitet. Das Militär machte auch keine Angaben über mögliche Opfer des Absturzes.

Offizielle Stellen befürchten anhand der Serie von Gewalt, dass die Vorfälle mit der Bekanntgabe der Ergebnisse der irakischen Parlamentswahl zusammenhängen könnten.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Luftfahrt

Quellen