Irak wählt neuen Staatspräsidenten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Karte des Irak, from CIA Handbook

Bagdad (Irak), 06.04.2005 – Drei Tage nach der Wahl des neuen Parlamentspräsidenten wählt der Irak heute auch einen Staatspräsidenten.

Aussichtsreichster Kandidat ist der Kurdenführer Jalal Talabani. Mit dieser Wahl soll zwei Monate nach den Wahlen im Irak eine neue Regierung gebildet werden.

Im Anschluss an die Wahl des Staatspräsidenten werden zwei Stellvertreter bestimmt. Zur Wahl stellen sich der bisherige Übergangspräsident, der sunnitische Übergangspräsident Ghazi al-Yawar, sowie der bisherige Finanzminister des Irak, der Schiit Adil Abd al-Mahdi.

Der Kurde Talabani gehört zu den engsten Verbündeten der USA im Irak. In der Nationalversammlung des Parlaments verfügen die, überwiegend schiitische, Vereinigte Irakische Allianz (UIA) und das Bündnis der Kurden zusammen über 223 der insgesamt 275 Sitze. Damit stehen wesentlich mehr Stimmen zu Verfügung als für die Zwei-Drittelmehrheit der Wahl des Präsidialrats erforderlich wären.

Anschließend unterbreitet dieser neu gewählte Präsidialrat seine Kabinettsliste, die dem Parlament daraufhin zur Abstimmung vorgelegt wird. Diese muss mit einer absoluten Mehrheit gebilligt werden.

Ergebnis der Wahl: Talabani wurde mit 227 Stimmen zum Präsidenten gewählt.

Themenverwandte Artikel

Quellen