Irischer Bischof wegen Skandal um sexuellen Missbrauch von Kindern zurückgetreten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:53, 18. Dez. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Limerick (Irland), 18.12.2009 – Der römisch-katholische Bischof Donal Murray ist zurückgetreten, nachdem ein sehr kritischer Bericht über seinen Umgang mit Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern veröffentlicht wurde. Es wurde angekündigt, dass er sein Amt als Bischof von Limerick aufgibt und dass der Papst seinen Rücktritt angenommen habe.

In einem Bericht über Vorwürfe gegen Priester in der Erzdiözese Dublin wird das Verhalten Murray’s in einem Fall als „unverantwortlich“ beschrieben. Pater Thomas Naughton war bereits im Jahr 1998 zu drei Jahren Gefängnis wegen Missbrauchs verurteilt worden und wurde gestern wegen weiterer Missbrauchsfälle zwischen 1982 und 1984 inhaftiert. Richter Michael O’Shea beschrieb den Missbrauch als „entsetzlich, schockierend und schrecklich“ und sagte, es gebe „absolut katastrophale“ Auswirkungen auf das Opfer, einen sechsjähriger Messdiener.

Murray habe es als Weihbischof in Dublin versäumt, die Vorwürfe gegen Naughton zu untersuchen. Acht weitere Priester aus der Erzdiözese Dublin wurden wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern verurteilt und vier weitere mit Anklagen konfrontiert.

Der Untersuchungsbericht, der von der irischen Regierung in Auftrag gegeben worden war, ist den Beschwerden von mehr als 320 Kindern zwischen 1975 und 2004 nachgegangen.

In einer Ansprache in der Kathedrale St. John’s in Limerick bestätigte der Bischof seinen Rücktritt und entschuldigte sich bei den Opfern der Priester: „Ich weiß sehr wohl, dass mein Rücktritt nicht den Schmerz rückgängig machen kann, den die Überlebenden des Missbrauchs in der Vergangenheit erlitten haben und noch heute erleiden. Ich entschuldige mich demütig gegenüber allen, die als kleine Kinder missbraucht wurden. Gegenüber allen Überlebenden des Missbrauchs wiederhole ich mein Hauptanliegen, dass ich in jeder Hinsicht den Opfern helfen will auf ihrem Weg, damit sie Frieden finden.“

Themenverwandte Artikel

Quellen