JFK-Airport New York: Airbus 380 kollidiert mit Bombardier CRJ 700

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:29, 13. Apr. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
A380AFXCR.jpg
Comairsrq.jpg

New York (Vereinigte Staaten), 13.04.2011 – Der Größte aus der Airbusfamilie rammte am Montagabend um 20.15 Uhr (Ortszeit) auf dem JFK-Airport eine Bombardier CRJ 7 der Fluggesellschaft Comair[1][2]. Der linke Flügel des rollenden Airbus der Air France streifte das Seitenruder des viel kleineren Jets. Die Folge war eine 90-Grad-Drehung beim Comair-Jet und eine kleine Erschütterung im A 380.

Die 495 Passagiere und 25 Besatzungsmitglieder im Airbus und die 66 Personen im Regionaljet kamen mit dem Schrecken davon, niemand wurde verletzt. Im Airbus seien Witze gerissen worden, nachdem der Pilot erklärt hatte, was geschehen ist, so ein Mitarbeiter von Cable News Network (CNN) der sich in der Maschine befand. Vorsichtshalber war die Flughafenfeuerwehr ausgerückt.

Die Passagiere aus dem Airbus konnten ihre Reise nach Paris erst am Dienstag antreten. Nach dem Crash mussten sie die Maschine verlassen, das Gepäck wurde ausgeladen. Wie lange die Reparatur an der A 380 dauern wird, konnte eine Air France Sprecherin nicht sagen.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Luftfahrt

Quellen[Bearbeiten]

Video[Bearbeiten]

  1. http://www.youtube.com/watch?v=xP9YXH6BSKE&feature=player_embedded
  2. http://www.wickedhype.com/video/1153/Airbus-A380-clips-the-tail-of-another-plane-at-JFK