Japan: Massencrash von Ferraris und Co

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:45, 6. Dez. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Yamaguchi (Japan), 06.12.2011 – Gleich acht Ferraris, ein Lamborghini und drei Luxuskarossen von Mercedes-Benz standen nach einer Massenkarambolage zerbeult auf der Chugoku-Schnellstraße der Insel Honshu, viele davon mit Totalschaden.

In einem Konvoi waren 20 Sportwagen unterwegs – nach einem Augenzeugen wohl deutlich zu schnell auf der regennassen Fahrbahn. Als ein Ferrari die Spur wechselte, krachte er in die Leitplanke und wurde von dort zurück auf die Fahrbahn geworfen. Hier kollidierte er mit zahlreichen nachfolgenden Fahrzeugen. Der entstandene Schaden dürfte bei drei Millionen Euro liegen. Allein ein Fahrzeug hatte einen Wert von 170.000 Euro. Es handelt sich um einen Ferrari F 360. Zehn Unfallbeteiligte erlitten Prellungen und Schnittwunden. Nach Polizeiangaben dauerte es mehr als sechs Stunden, bis die Fahrbahn von den Trümmerteilen geräumt war.

Video[Bearbeiten]

FERRARI ACCIDENT Japan Highway 2011 512 TR 330 F40 348 360 Spider

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Verkehrsunfälle

Quellen[Bearbeiten]