Japanische Trägerrakete H-IIA No.7 erfolgreich gestartet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Tanegashima (Japan), 27.02.2005 – Die japanische Raumfahrtbehörde JAXA hat am vergangenen Samstag um 18:25 JST (22:25 Uhr MEZ) die siebte Trägerrakete vom Typ H-IIA gestartet. Nach dem abgebrochenen Start im Jahre 2003 ist dies der Folgeversuch sich mit dem noch relativ neuen und leistungsfähigen Raketentyp wieder in die internationale Raumfahrtgemeinde einzugliedern.

Die 53 Meter lange Rakete schoss mit Verspätung aufgrund schlechter Witterung in den Abendhimmel und setzte 40 Minuten später einen neuen Wettersatelliten ab, der den bereits abgeschalteten ‘„Himawari 5“ ersetzen soll, sowie einen Fernmeldesatelliten. Hergestellt wurde die Rakete von Mitsubishi Heavy Industries, Kawasaki Heavy Industries Ltd. und Ishikawajima-Harima Heavy Industries Limited.

Themenverwandte Artikel

Quellen