Jazz-Legende Artie Shaw gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Los Angeles (Vereinigte Staaten), 03.01.2005 – Der US-amerikanische Jazzmusiker, Klarinettist und Bandleader Artie Shaw ist am 30. Dezember 2004 im Alter von 94 Jahren nach mehrjähriger schwerer Krankheit gestorben.

Blue note.png

Artie Shaws Karriere begann Anfang der 1930er Jahre in New Haven, Connecticut. Bekannt wurde der gebürtige New Yorker 1936 durch Studioaufnahmen mit Billie Holiday und Bunny Berigan. 1937 gründete er seine eigene Big Band, die zu den erfolgreichsten Orchestern der Swing Ära wurde. Sein größter Hit der damaligen Zeit war „Begin the Beguine“. Während des Zweiten Weltkriegs leitete er eine Big Band der US Navy, mit der er 1943 und 1944 durch den Pazifik zum Zweck der Truppenbetreuung tourte.

Artie Shaw gehört zusammen mit Benny Goodman und Woody Herman zu den überragenden Klarinettisten der Swing-Zeit. Shaw, der achtmal verheiratet war, unter anderem mit Ava Gardner und Lana Turner, zog sich bereits 1954 aus dem Musikleben zurück.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Verstorbene Persönlichkeiten

Quellen