Jericho soll übermorgen an Palästina zurückgegeben werden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Jericho / Ramallah (Palästinensische Autonomiegebiete) / Tel Aviv (Israel), 08.03.2005 – Wie ein israelischer Beamter, der seinen Namen nicht öffentlich genannt wissen wollte, am Grenzübergang Eres zwischen Gazastreifen und Israel am heutigen Dienstag mitteilte, soll die Stadt Jericho samt Umland die erste von insgesamt fünf Städten in der Westbank sein, die Israel an Palästina übergeben will. Noch heute Abend sollen der israelische Verteidigungsminister Schaul Mofas und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hier zusammtreffen.

Der Plan sei im Einvernehmen zwischen Israelis und Palästinensern getroffen worden, weil die palästinensische Seite noch nicht bereit sei zur Übernahme der Stadt Tulkarem, die nach dem ursprünglichen Plan zuerst übergeben werden sollte. Palästinensische Funktionäre gaben an, über diese Planänderung nicht informiert gewesen zu sein.

Am 8. Februar war auf einem Treffen zwischen dem israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon und Mahmud Abbas in Ägypten vereinbart worden, dass insgesamt fünf Städte in der Westbank an Palästina zurückgegeben werden sollen. Weiterhin wurde ein Verzicht beider Seiten auf künftige Gewaltanwendung erklärt. Zudem hat Israel die Auflösung sämtlicher Siedlungen im Gazastreifen und vier Siedlungen in der Westbank angekündigt. Mahmud Abbas erklärte, es handle sich hierbei nur um einen ersten Schritt zur Rückgabe des gesamten von Israel im Sechstagekrieg 1967 eroberten Gebietes.

Quellen