WikiNews de

October 8, 2005

Asienreise des Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust geht zu Ende

Asienreise des Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust geht zu Ende

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:04, 17. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Dies ist ein Artikel, der für einen Wettbewerb eingereicht wurde. Falls ein Einspruch eingelegt wird, bitte Schiedsrichter Cyper davon unterrichten.

Seoul (Südkorea), 08.10.2005 – Nach einem Treffen am gestrigen Freitag mit Lee Taesik, dem Vize-Außenminister Südkoreas, geht heute der siebte und letzte Tag der Asienreise von Ole von Beust zu Ende. Hamburgs Erster Bürgermeister hatte zusammen mit einer Wirtschaftsdelegation mehrere Städte in Japan und Südkorea besucht.

Von Beust äußerte sich gestern zuversichtlich. Man habe die Beziehungen zu den Japanern vertieft und auch den Koreanern klar machen können, dass Hamburg nicht nur auf China als Handelspartner in der Region setze.

Das Treffen mit Lee war der politische Höhepunkt der Reise. Etwa eine halbe Stunde dauerte die Begegnung, die ungewohnt freundlich verlief. Besprochen wurde unter anderem die Wiedereröffnung des koreanischen Konsulats in Hamburg, das 1999 aus Kostengründen geschlossen worden war. Lee sagte, Hamburg stehe oben auf der Liste.

Auch die Teilung Koreas gehörte zu den Themen. Lee zeigte sich interessiert an den Erfahrungen der Deutschen Wiedervereinigung. Man könne viel darüber lernen, wie sich eine Jahrzehnte lange Teilung überwinden lasse. Vor seinem Abflug heute will von Beust den 38. Breitengrad besuchen, der die Grenze zu Nordkorea darstellt, unter anderem den Beobachtungspunkt Dora.

Die nächste Reise nach Asien plant von Beust für 2007. Neben dem Besuch im chinesischen Shanghai wird er auch Korea wieder besuchen. „Damit will ich zeigen, dass mein diesjähriger Besuch keine Eintagsfliege war.“

Themenverwandte Artikel

  • Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust besucht Japan und Südkorea (02.10.2005)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 2, 2005

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust besucht Japan und Südkorea

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust besucht Japan und Südkorea

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hamburg (Deutschland), 02.10.2005 – Gestern ist Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust zu einer einwöchigen Reise nach Japan und Südkorea aufgebrochen. Begleitet wird er von über 40 Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern.

Nach Angaben des Rathauses soll der Besuch die wirtschaftlichen Beziehungen zu den asiatischen Partnern stärken. Auch der Eindruck, Hamburg konzentriere sich auf Kontakte mit China, solle widerlegt werden. Der Hamburger Hafen sei der wichtigste europäische Hafen für Südkorea, Deutschland wichtigster Handelspartner Japans, was sich im Wachstum des Hamburger Hafens niederschlage. In Hamburg seien 6.000 Mitarbeiter in etwa hundert japanischen Firmen beschäftigt.

Von Beust besucht in Japan die Hauptstadt Tōkyō, Yokohama und Hamburgs Partnerstadt Ōsaka. In Südkorea stehen die Hafenstadt Busan und Hauptstadt Seoul sowie ein Besuch an der Grenze zu Nordkorea auf dem Programm. Als politischen Höhepunkt trifft von Beust Südkoreas Vize-Außenminister Lee Taesik.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.