WikiNews de

December 2, 2007

Kaiserslautern-Einsiedlerhof: Verpuffung in einer Gaststätte verursachte 50.000 Euro Schaden

Kaiserslautern-Einsiedlerhof: Verpuffung in einer Gaststätte verursachte 50.000 Euro Schaden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:46, 2. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 02.12.2007 – Am Freitagnachmittag, dem 30. November, kam es in einer Gaststätte im Kaiserslauterer Stadtteil Einsiedlerhof zu einer Verpuffung und damit zusammenhängend zu einem Brand. Ermittlungen der Kriminaldirektion Kaiserslautern ergaben, dass hierfür wohl eine Erneuerung von Frittierfett der Auslöser war.

Bei diesem Unfall wurde die Küche des Restaurants in der Weilerbacher Straße stark beschädigt. Auch der Gastraum wurde durch Flammen- und Raucheinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich außer zwei Angestellten, die sich unverletzt in Sicherheit bringen konnten, keine weiteren Personen im Lokal.

Die städtische Berufsfeuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und das Gebäude entrauchen. Dennoch entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 50.000 Euro.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 15, 2007

Schwere Brandstiftung in Kaiserslautern

Schwere Brandstiftung in Kaiserslautern – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Schwere Brandstiftung in Kaiserslautern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:33, 15. Sep. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 15.09.2007 – In der Nacht zu Donnerstag, den 13 September 2007, wurde vor einer Gaststätte ein Haufen Sperrmüll angezündet. Das Feuer griff auf das benachbarte Haus über. In der Gaststätte brannte es besonders stark im Tür- und Fensterbereich, so dass zwei Personen, die sich im Inneren der Gaststätte aufhielten, nicht ins Freie gelangen konnten. Sie wurden von der Feuerwehr gerettet, die Bewohner der acht Wohnungen, die sich im gleichen Gebäude befinden, konnten sich rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen. Zur Untersuchung, ob Brandbeschleuniger eingesetzt wurden, kam ein Brandmittelspürhund zum Einsatz, der allerdings nicht anschlug. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung (§ 306a StGB).

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.