WikiNews de

October 15, 2008

Schwerer Motorradunfall auf B 48 bei Kaiserslautern-Mölschbach

Schwerer Motorradunfall auf B 48 bei Kaiserslautern-Mölschbach

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:44, 15. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 15.10.2008 – Am Nachmittag des 10. Oktobers kam es auf der unfallträchtigen Bundesstraße 48 in der Nähe des Kaiserslauterer Stadtteils Mölschbach zu einem schweren Frontalcrash zwischen einem PKW und einem Motorrad. Vermutlich wurde die 44-Jährige Bikerin mit ihrem Motorrad aus einer Kruve getragen, wo sie dann mit einem entgegenkommenden Geländewagen kollidierte. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen im Beckenbereich sowie der inneren Weichteile. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in die nächstgelegene Unfallklinik gebracht, wo sie trotz einer Notoperation, ihren schweren Verletzungen erlag. Neben dem Helikopter waren auch die Feuerwehren aus Hochspeyer und Mölschbach eingesetzt. Sie sperrten auch die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle komplett.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 4, 2008

Kaiserslautern: Feuerwehr fährt ihren Kran in den Graben

Kaiserslautern: Feuerwehr fährt ihren Kran in den Graben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:44, 4. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 04.10.2008 – Selbst Helfer brauchen gelegentlich einmal Hilfe. Diese Erfahrung musste am Nachmittag des 1. Oktober 2008 auch die Berufsfeuerwehr Kaiserslautern machen. Sie wurde zu einem umgekippten Langholztransporter auf der Bundesstraße 48 bei Trippstadt (Kreis Kaiserslautern) alarmiert. Unter anderem rückte auch der 44t schwere Feuerwehrkran mit aus. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle kam jedoch der Fahrer des Kolosses auf der Landesstraße 503 von der Fahrbahn auf einen unbefestigten Grünstreifen ab. Dort sackte das schwere Fahrzeug ein, so dass es weder vor noch zurück ging. Unter dem Einsatz zweier anderer schwerer Bergungskräne (65 und 80 Tonnen schwer) konnte das Einsatzfahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn gehoben werden. Während des Einsatzes wurde die Gefahrenstelle durch die Feuerwehr selbst abgesichert. Ein Sachschaden entstand glücklicherweise nicht.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.