Kevin Keegan wird neuer Trainer von Newcastle United

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:18, 17. Jan. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Newcastle upon Tyne (Vereinigtes Königreich), 17.01.2008 – Kevin Keegan wird neuer Trainer des britischen Erstligisten Newcastle United. Er löst damit Sam Allardyce ab, der bei den Fans aufgrund seiner zuallererst auf Effizienz ausgerichteten Taktik unbeliebt war. Zudem musste der Verein zuletzt eine Serie von sechs Niederlagen in Folge verschmerzen.

Dies ist damit bereits die zweite Amtszeit des 56-jährigen ehemaligen Fußballspielers bei Newcastle United. Keegan, der in Deutschland auch wegen seines Engagements beim Hamburger SV bekannt ist, trainierte den Verein bereits von 1992 bis 1997, wobei seine Mannschaft 1996 fast die englische Meisterschaft gewann.

Beobachter meldeten Sorgen an wegen eines angeblich gestörten Verhältnisses von Keegan zu Newcastle-Spieler Michael Owen, das noch in der Zeit Keegans als englischer Nationaltrainer entstanden sei. Damals habe Owen sich schlecht behandelt gefühlt. So schrieb Owen in seiner Autobiographie, unter Keegan sei das Gefühl, nichts könne ihn in einem Spiel aufhalten, das er sonst gehabt habe, wie weggeblasen gewesen. Allerdings relativierte er auch, er glaube nicht, dass Keegan ein persönliches Problem mit ihm habe. Und auch Alan Shearer, der bis 2006 noch aktiv für Newcastle spielte, sagte: „Sie sind erwachsen und werden darüber hinwegkommen.“

Keegans Verpflichtung zeigte bereits eine erste Wirkung. So zog nicht nur der Ticketverkauf für das Ligaspiel gegen die Bolton Wanderers deutlich an, Newcastle konnte auch noch das FA-Cup-Spiel gegen den Zweitligisten Stroke City – Keegan verfolgte es nur von der Tribüne aus – 4:1 gewinnen.

Quellen