WikiNews de

January 17, 2008

Kevin Keegan wird neuer Trainer von Newcastle United

Kevin Keegan wird neuer Trainer von Newcastle United

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:18, 17. Jan. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Newcastle upon Tyne (Vereinigtes Königreich), 17.01.2008 – Kevin Keegan wird neuer Trainer des britischen Erstligisten Newcastle United. Er löst damit Sam Allardyce ab, der bei den Fans aufgrund seiner zuallererst auf Effizienz ausgerichteten Taktik unbeliebt war. Zudem musste der Verein zuletzt eine Serie von sechs Niederlagen in Folge verschmerzen.

Dies ist damit bereits die zweite Amtszeit des 56-jährigen ehemaligen Fußballspielers bei Newcastle United. Keegan, der in Deutschland auch wegen seines Engagements beim Hamburger SV bekannt ist, trainierte den Verein bereits von 1992 bis 1997, wobei seine Mannschaft 1996 fast die englische Meisterschaft gewann.

Beobachter meldeten Sorgen an wegen eines angeblich gestörten Verhältnisses von Keegan zu Newcastle-Spieler Michael Owen, das noch in der Zeit Keegans als englischer Nationaltrainer entstanden sei. Damals habe Owen sich schlecht behandelt gefühlt. So schrieb Owen in seiner Autobiographie, unter Keegan sei das Gefühl, nichts könne ihn in einem Spiel aufhalten, das er sonst gehabt habe, wie weggeblasen gewesen. Allerdings relativierte er auch, er glaube nicht, dass Keegan ein persönliches Problem mit ihm habe. Und auch Alan Shearer, der bis 2006 noch aktiv für Newcastle spielte, sagte: „Sie sind erwachsen und werden darüber hinwegkommen.“

Keegans Verpflichtung zeigte bereits eine erste Wirkung. So zog nicht nur der Ticketverkauf für das Ligaspiel gegen die Bolton Wanderers deutlich an, Newcastle konnte auch noch das FA-Cup-Spiel gegen den Zweitligisten Stroke City – Keegan verfolgte es nur von der Tribüne aus – 4:1 gewinnen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 25, 2005

Ruud Gullit verlässt Feyenoord Rotterdam

Ruud Gullit verlässt Feyenoord Rotterdam

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rotterdam ( Niederlande), 25.05.2005 – Vor einem Jahr hat Fußballtrainer Ruud Gullit sein Amt beim niederländischen Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam angetreten. Während des letzten Saisonspiels gegen ADO Den Haag gab er seinen Rücktritt bekannt.

Nun muss sich Feynoord auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Gullit begründete seinen Schritt in einem Gespräch mit dem Vereinsvorsitzenden Jorien van den Herik damit, er vermisse die nötige Unterstützung seitens der Vereinsführung. Auch Gullits Assistent Zeljko Petrovic verlässt Feyenoord zum Saisonende.

Der 42-jährige Ex-Spieler Gullit hat damit die Konsequenzen aus einer negativ verlaufenen Saison gezogen. Feyenoord war in der Abschlusstabelle der Meisterschaft 2004/2005 auf dem vierten Platz gelandet und hatte 25 Punkte Rückstand auf Meister PSV Eindhoven. Für den niederländischen Fußball-Traditionsverein bedeutete dies eine herbe Enttäuschung, da sie erst im Jahr 2002 UEFA-Pokal-Sieger waren.

Vor Feyenoord war Gullit in der Premier League bei Chelsea und Newcastle United als Manager beschäftigt. Erst mit Beginn der Saison 2004/2005 wechselte er nach Rotterdam. Gullit war damals Nachfolger von Bert van Marwijk, der zu Borussia Dortmund wechselte. Mit Van Marwijk gewannen die Rotterdamer vor drei Jahren den UEFA-Cup.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.