Kieler Förde: Betrunkener Offizier steuert Frachtschiff auf Grund

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 11:53, 27. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kiel (Deutschland), 26.11.2005 – Ein Offizier hat in der Kieler Förde einen Frachter auf Grund gesetzt. Der Mann war nach Angaben der Wasserschutzpolizei in Ausübung seines Berufes betrunken, der Atemalkoholwert des Schiffers betrug 2,63 Promille.

Das Schiff „Paper Moon“ war mit Papier beladen nördlich von Laboe in eine Untiefe bugsiert worden. Die „Paper Moon“ fährt unter der Beflaggung des mittelamerikanischen Landes „Antigua und Barbuda“.

Bei dem Zwischenfall kamen keine Personen zu schaden, auch die Umwelt blieb verschont. Das Schiff musste von drei Schleppern wieder ins tiefe Gewässer gezogen werden.

Quellen