Klinsmann warf Wörns aus der Deutschen Nationalelf

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:18, 25. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Frankfurt am Main (Deutschland), 25.02.2006 – Die Fußball-WM 2006 in Deutschland wird ohne den deutschen Nationalspieler Christian Wörns stattfinden. Bundestrainer Jürgen Klinsmann gab gestern diese Entscheidung bekannt.

Klinsmann hatte Wörns vorgestern aus dem Kader des Länderspiels am 1. März in Florenz gestrichen. Die Äußerungen Wörns zu seiner Nichtnominierung haben Klinsmann zu diesem Schritt bewogen. Klinsmann sieht keine Basis für eine weitere sportliche Zusammenarbeit mit dem Spieler der Borussia Dortmund. Wörns war mit dem Führungsstil Klinsmanns nicht einverstanden und äußerte dies bereits seit einigen Monaten öffentlich. Zudem drohte er mit Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Mit der gestrigen Entscheidung kam Klinsmann ihm zuvor.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Fußball-Weltmeisterschaft
  • Themenportal Deutsche Fußball-Bundesliga
  • Themenportal Borussia Dortmund

Quellen