Komet Machholz am Himmel mit bloßem Auge zu sehen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Machholz

Bonn (Deutschland), 11.01.2005 – Der Komet Machholz (C/2004 Q2) ist seit Ende Dezember 2004 mit bloßem Auge am Himmel der nördlichen Erdhalbkugel zu erkennen. Am hellsten war er um den 8. Januar 2005.

Machholz, den der Beobachter am besten betrachten kann, wenn kein Mond am Himmel steht, ist ein Komet mit rund 120.000 Jahren Umlaufzeit, der im Dezember 2004 / Januar 2005 der Erde nahe kam und dabei eine Helligkeit der vierten Größenklasse erreichte. Der Komet ist am 27. August 2004 von Don Edward Machholz entdeckt worden und damit seine zehnte Kometenentdeckung.

Momentan steht Machholz im Südosten: Vom Gürtel des Orion ausgehend sucht der Beobachter die Plejaden; von dort geht es weiter Richtung Zenit, wo der Kometen als flächig leuchtendes Objekt auf der Sternenkarte zu erkennen ist.

Quellen