Konferenz in Ilmenau: „Adaptive Motion in Animals and Machines“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ilmenau (Deutschland), 29.09.2005 – Am Wochenende begann in Ilmenau das dritte internationale Symposium der Vereinigung „Adaptive Motion in Animals and Machines“. Ilmenau ist somit der dritte Austragungsort nach Montreal und Kyoto. Unter anderem ist die Wahl des Standortes wegen des Deutsch-Japanischen Jahres auf Ilmenau gefallen. Neben 140 Wissenschaftlern aus den USA, Kanada, Japan und Europa reisten auch 25 Roboter an, die in kleineren Präsentationen den Wissenschaftlern und vielen Besuchern ihr Können bewiesen.

Auf der Konferenz diskutierten die Wissenschaftler über die neuen Erkenntnisse auf dem Gebiet des Laufens von Robotern. Es wurden Erkenntnisse aus dem Einsatz von Robotern im realen Leben wie Katastrophenschutz und Rettung sowie neue Erkenntnisse aus der Bionik ausgetauscht. Denn viele Roboter sind natürlichen Vorbildern nachempfunden. Wenn man aber nicht versteht, wie diese laufen, kann man es auch nicht technisch umsetzen.

Quellen