Landkreis Offenbach: Drei Tote beim Zusammenstoß eines Regionalzugs mit einem Schienenbagger

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:36, 13. Apr. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Zweiwegebagger (Symbolbild)

Mühlheim am Main (Deutschland), 13.04.2012 – Eine Regionalbahn kollidierte auf der Strecke Frankfurt nach Hanau bei Mühlheim mit einem Schienenbagger. Drei Personen überlebten den Unfall nicht, dreizehn wurden verletzt.

Bei den Toten handelt es sich um den Lokführer der Regionalbahn und zwei Arbeiter des Bautrupps. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Über die Ursache des Unglücks konnte noch keine Aussage getroffen werden. Polizeisprecher Reza Ahmari teilte mit, dass sechs Personen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurden, Lebensgefahr bestünde bei keinem der Verletzten. Der Regionalzug war zum Unfallzeitpunkt mit 35 Personen besetzt. In der Nacht waren 100 Rettungskräfte und Feuerwehrleute im Einsatz. Die Bergung der Leiche des Zugführers dauerte mehrere Stunden, der Zug war durch die Wucht des Aufpralls zur Seite gekippt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Bahnunfälle

Quellen[Bearbeiten]