Leipziger Ordnungsdezernent fuhr 57 mal ohne Führerschein

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 07:47, 14. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leipzig (Deutschland), 13.09.2005 – In Leipzig sorgt ein besonderer Fall für Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Der Leipziger Dezernent des Ordnungsamtes Holger Tschense (SPD) fuhr insgesamt 57 mal mit dem Auto, obwohl er keinen Führerschein hatte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt auch nach einer anonymen Anzeige, nachdem er Mitarbeiter angewiesen haben soll, Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen ihn niederzuschlagen.

Insgesamt sind nach dem Bericht in der Lausitzer Rundschau zwei Sitzungen nötig, um den Mann aus dem Amt zu entfernen. Diese sollen heute und am 12. Oktober stattfinden.

Quellen