Mann bindet Hund an Fahrzeug – Verdacht auf Tierquälerei

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 02:59, 25. Nov. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Aspelt (Luxemburg), 25.11.2006 – Ein Landwirt aus Aspelt (auf luxemburgisch Uespelt) bei Bad Mondorf wurde am vergangenen Mittwoch bei der großherzoglichen Polizei in Düdelingen angezeigt. Der Grund war, dass er seinen Hund mittels eines Seiles an ein Fahrzeug gebunden hatte und auf diese Art und Weise durch Aspelt gefahren war. Das verängstigte Tier wurde mit schweren Schürfverletzungen zu einem Veterinär und anschließend in ein Tierheim gebracht.

Quellen