Marburg-Virus Epidemie in Angola

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Angola

Uige (Angola), 04.04.2005 – In der Provinz Uige in Angola sind 224 Fälle eines durch den Marburg-Virus verursachten hämorrhagischen Fiebers dokumentiert, davon sind 207 bereits verstorben.

Unter den Opfern der seltenen, aber schwer verlaufenden Viruserkrankung befinden sich auch zwölf Mitarbeiter eines Hospitals. Es befindet sich eine von der WHO entsandte mobile Einheit des Canadian National Microbiology Laboratory vor Ort, die eine Isolationsanlage von Ärzte ohne Grenzen unterstützen sollen. Weitere Hilfen durch die WHO sind in Vorbereitung.

Themenverwandte Artikel

  • Zahl der Todesopfer in Angola steigt (05.04.2005)
  • Marburg-Virus Epidemie in Angola fordert weitere Todesopfer (25.04.2005)

Quellen