Mordprozess auf der Norfolkinsel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:20, 9. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kingston (Norfolkinsel), 09.08.2006 – Am Montag, dem 7. August, begann vor einem Gericht auf der Norfolkinsel ein Mordprozess gegen einen 28-jährigen Mann, Glenn McNeal. Es handelt sich um den ersten Mord seit 150 Jahren, solange war auf der Insel kein Gewaltverbrechen dieser Art verübt worden. Es wird ein unter großer Medienpräsenz stattfindender Indizienprozess erwartet, da es kein Geständnis gibt.

Das Opfer, Janell Patten, war eine Restaurantmanagerin. Der Mord ereignete sich im März 2002. Seitdem liefen die Ermittlungen der Behörden. Die Frau war damals in einem der Parks der Insel spazieren gegangen. Gefunden wurde die Frau Stunden später in einem der Inselparks, in dem sie einen Spaziergang gemacht hatte. Sie war in einen schwarzen Plastiksack eingehüllt. Janell Patten wurde nach Angaben der Polizei erstochen.

Bekannt wurde die Norfolkinsel durch die Vorfahren der jetzigen Einwohner, den Meuterern auf der Bounty. Die Insel liegt rund 1.600 Kilometer östlich von Australien. Etwa ein Drittel der heutigen 1.800 Bewohner der Norfolkinseln stammt noch von den Bountys ab.

Quellen