Moskau: Mindestens fünf Tote bei Schiffskollision

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:15, 31. Jul. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Moskau (Russland), 31.07.2011 – Sonntag, eine Stunde nach Mitternacht, kollidierten auf der Moskwa im Stadtgebiet von Moskau zwei Schiffe. Der Katastrophenschutz teilte mit, dass ein privater Ausflugsdampfer mit einer Barkasse zusammengestoßen und gesunken sei.

Auf dem Ausflugsschiff hielten sich zum Unfallzeitpunkt 17 Personen auf. Sieben Personen sind gerettet, fünf Leichen geborgen, die restlichen fünf Personen werden noch vermisst.

Juri Besedin, stellvertretender Leiter des Katastrophenschutzes: „Das Unglück hat sich in der Nähe des Luschniki-Stadions ereignet. Unfallursache ist ein Verstoß gegen die Schifffahrtsregeln“.

Wenige Wochen vorher, am 10. Juli 2011, war die „Bulgaria“ auf der Wolga in der russischen Teilrepublik Tatarstan gesunken. Mehr als 100 Todesopfer waren zu beklagen. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. Der Havarist stand kurz vor der Abwrackung. Nach der Bergung wurden zahlreiche nicht genehmigte Umbauten festgestellt.

Fluss Moskwa in Moskau (Archivbild)

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Moskau

Quellen