München: Slowakische Taschendiebe bestehlen schlafenden Oktoberfestbesucher

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:05, 24. Sep. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Betrunkener am Rande des Oktoberfests

München (Deutschland), 24.09.2011 – Am Donnerstagnachmittag, dem 22. September, hatten sich einige Besucher der Festwiese unterhalb der Bavaria schlafen gelegt. Das genossene Oktoberfestbier hatte sie wohl müde gemacht. Zwei Slowaken im Alter von 22 und 26 Jahren nutzten dies aus und entwendeten einem 21-jährigen schlafenden Mann den Rucksack.

Beim Verpacken des gerade erlangten Diebesgutes griffen Taschendiebfahnder der Münchner Polizei zu, die von belgischen Kollegen unterstützt wurden. Die beiden Slowaken wurden festgenommen. Der Haftrichter wird entscheiden, ob eine Untersuchungshaft angeordnet wird.

Im Verlauf des diesjährigen Oktoberfestes sind den Münchner Taschendiebfahndern schon einige professionell arbeitende Taschendiebe ins Netz gegangen. Die Fahnder werden, wie seit Jahren üblich, von Kollegen aus verschiedenen Ländern bei der Suche nach den Langfingern unterstützt.

Themenverwandte Artikel

  • O’zapft is: Das 178. Oktoberfest öffnete heute seine Pforten (17.09.2011)

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.