WikiNews de

April 30, 2015

Großveranstaltung von „Milliyetçi Hareket Partisi“ in Oberhausen

Großveranstaltung von „Milliyetçi Hareket Partisi“ in Oberhausen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:46, 30. Apr. 2015 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Devlet Bahçeli

Oberhausen (Deutschland), 30.04.2015 – Die als rechtsextrem geltende türkische „Partei der Nationalistischen Bewegung“ (Milliyetçi Hareket Partisi) mobilisierte ihre Anhänger mit einer Großveranstaltung in Deutschland. Unter dem Namen „Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“, einer Organisation, die als Europa-Organisation der Partei agiert, hielt sie am heutigen Sontag, 26. April eine Tagung in der König-Pilsener-Arena. Die Arena hat rund 12.000 Plätze.Als Gast war der Parteivorsitzende Devlet Bahçeli geladen. Anlass sind die Parlamentswahlen in der Türkei am 7. Juni. In Deutschland werden die Parteimitglieder auch als „Graue Wölfe“ bezeichnet.

Von verschiedenen Seiten gab es Proteste gegen die in Oberhausen geplante Veranstaltung. Der Westdeutsche Rundfunk berichtete im Vorfeld ausführlich darüber. Die meisten Medien schwiegen sich jedoch zu dem Thema aus. Nur ein Medienkonzern in Essen, der auch den Titel der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung übernommen hat, brachte ausführliche Berichte.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Deutschland

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 7, 2011

Oberhausen: Drei Polizeibeamte nach wilder Schießerei durch Messer verletzt

Oberhausen: Drei Polizeibeamte nach wilder Schießerei durch Messer verletzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:59, 7. Okt. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Oberhausen (Deutschland), 07.10.2011 – Am Donnerstag um 01.15 Uhr kam es im Rotlichtviertel von Oberhausen zu einem Schusswechsel zwischen der Polizei und einem 30-jährigen unter Drogen stehenden Mann. Bei der Festnahme zückte dieser ein Messer und verletzte damit drei Polizeibeamte.

Wie sich später herausstellte, hatte der psychisch labile Mann mit einer Gaspistole, die von einer scharfen Waffe äußerlich nicht zu unterscheiden war, geschossen. Polizeibeamte eröffneten das Feuer auf ihn und gaben mindestens zehn Schüsse ab. Dabei wurde der Mann, der sich hinter einer Litfaßsäule verschanzt hatte, in die Beine getroffen. Als die Beamten auf den zusammengesackten 30-Jährigen zugingen, kam es wieder zum Schusswechsel, dabei wurde der Mann in den Unterleib getroffen.

Bei der Festnahme gelang es dem Täter ein Messer zu ziehen, einen 32-jährigen Beamten trifft er an der Schulter, sein 38-jähriger Kollege wird in der Magengegend getroffen, eine Polizistin wird leicht verletzt. Einer der Beamten liegt noch am Freitag im Krankenhaus. Die Mordkommission berichtete inzwischen, dass bei dem Angreifer zwei Gaspistolen und zwei Messer gefunden wurden. Der Mann ist kein Unbekannter bei der Polizei.

Der 30-jährige Täter wurde in ein künstliches Koma versetzt. Sein Zustand ist kritisch. Es wird spekuliert, er könnte die Situation bewusst herbeigeführt haben, um von der Polizei erschossen zu werden.

Das Risiko von Polizeibeamten in Ausübung der Arbeit verletzt zu werden ist gestiegen, das zeigen Erhebungen in verschiedenen Bundesländern.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdelikts eingeleitet.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 26, 2010

Krake Paul ist tot

Krake Paul ist tot – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Krake Paul ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:05, 26. Okt. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Verfügte über eine erstaunliche Fußballexpertise: Krake Paul

Oberhausen (Deutschland), 26.10.2010 – In der Nacht vom Montag, den 25.10 auf Dienstag, den 26.10.2010 ist der Krake Paul, welcher für seine insgesamt acht richtigen Ergebnistipps bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika weltberühmt geworden ist, im Alter von zweieinhalb Jahren gestorben. Sein Leichnam soll eingeäschert werden und in einem Denkmal einen festen Platz im „Sealife Oberhausen“ erhalten. Vielen Mitarbeitern der Aquariumanlage war schon seit längerem klar, dass Paul nicht mehr lange leben würde. Pauls Tod hat weltweites Aufsehen erregt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 9, 2010

Fußball-WM: Tintenfisch „Paul“ sagt Sieg Deutschlands im „kleinen Finale“ gegen Uruguay voraus

Fußball-WM: Tintenfisch „Paul“ sagt Sieg Deutschlands im „kleinen Finale“ gegen Uruguay voraus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:03, 9. Jul. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Oberhausen (Deutschland), 09.07.2010 – Der zu medialer Berühmtheit gelangte Tintenfisch „Paul“ aus dem Oberhausener Sea Life Aquarium sagt beim Spiel um den dritten Platz bei der Fußballweltmeisterschaft einen Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft über Uruguay voraus. Dem spanischen Team prophezeite das Orakel den Triumph über die Niederlande im Endspiel der Fußballweltmeisterschaft.

Zuvor hatte der Oktopus bereits die Niederlage der deutschen Mannschaft im Halbfinale gegen Spanien vorausgesagt. Um den Meeresbewohner zu einer Voraussage zu bringen, lässt man ihn im Aquarium einen Behälter mit Muschelfleisch auswählen, der mit der Flagge der jeweiligen Kontrahenten versehen ist. Bisher lag Paul bei all seinen Prognosen richtig.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

January 31, 2006

Attentatsversuch auf Deutsche Bahn

Attentatsversuch auf Deutsche Bahn – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Attentatsversuch auf Deutsche Bahn

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:58, 31. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Oberhausen (Deutschland), 31.01.2006 – Am Sonntagabend wurde der ICE 223 (Amsterdam – Frankfurt am Main) in der Nähe von Oberhausen durch den Zugführer durch eine Vollbremsung zum Stehen gebracht. Grund für den Nothalt war eine auf den Schienen befestigte Metallplatte, über die der Zug mit 130 Stundenkilometer gefahren ist. Die Metallplatte richtete am Zug selbst erheblichen Schaden an, es wurde aber niemand verletzt. Derzeit geht die Polizei von einem „Attentatsversuch“ auf die Deutsche Bahn aus. Sie sieht aber noch keine Parallelen zu der Anschlagsserie von 2004 im Ruhrgebiet. Damals wurden auf ähnliche Weise Anschläge auf einen Regionalexpress in Castrop-Rauxel und einen ICE in Kamen verübt. Es entstand jedesmal Sach-, aber kein Personenschaden.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 17, 2005

World Games 2005: Silber für Deutschland in den Standardtänzen

World Games 2005: Silber für Deutschland in den Standardtänzen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Duisburg/Oberhausen (Deutschland), 17.07.2005 – Bei den World Games 2005 belegten die Bad Homburger Geschwister Sascha und Natascha Karabey in den Standardtänzen den zweiten Platz und holten somit die Silbermedaille nach Deutschland. Gold ging an die Litauer Arunas Bizokas und Edita Daniute, Bronze an Paolo Bosco und Silvia Pitton nach Italien.

Weniger Glück hatten die Deutschen in den Lateinamerikanischen Tänzen. Das DTV-Paar Andrej Mosejcuk und Susanne Miscenko verpasste den Einzug ins Finale und musste sich mit Platz sieben zufrieden geben. Sieger wurden Eugene Katsevman und Maria Manusova aus den USA.

Erstmals bei den diesjährigen World Games am Start waren die Rock’n’Roller. Hier beherrschten die Weltranglistenersten Christophe Payan und Diane Eonin aus Frankreich das Feld. Die deutschen Vizemeister Bernd Diel und Daniela Bechtold schafften es immerhin auf Platz vier.

Themenverwandte Artikel

  • World Games 2005 in Duisburg eröffnet (15.07.2005)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.