WikiNews de

June 20, 2007

Nach wochenlangen Streiks: Einigung zwischen Telekom und ver.di

Nach wochenlangen Streiks: Einigung zwischen Telekom und ver.di

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:06, 20. Jun. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Bad Neuenahr-Ahrweiler (Deutschland), 20.06.2007 – Nachdem bis zu 16.000 Telekom-Mitarbeiter wochenlang gegen eine Auslagerung von 50.000 Arbeitsplätzen in Servicegesellschaften gestreikt haben, einigten sich die Deutsche Telekom AG und die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di jetzt auf einen Kompromiss. Bei den Verhandlungen in Bad Neuenahr beschlossen die Tarifpartner eine Absenkung der Vergütungen um 6,5 Prozent, gleichzeitig sollen die betroffenen Mitarbeiter zukünftig ohne Lohnausgaleich 38 Stunden statt bisher 34 Stunden in der Woche arbeiten. Auch am Samstag soll gearbeitet werden. Im Gegenzug verlängert die Telekom den Kündigungsschutz bis 2012 und sichert zu, die Servicegesellschaften mindestens bis 2010 nicht zu verkaufen. Dies teilten ver.di-Verhandlungsführer Lothar Schröder und Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger am Morgen mit.

Die Absenkung der Vergütungen, die nach dem Willen der Telekom deutlich höher ausfallen sollte, solle nach den Aussagen von Thomas Sattelberg „sozialverträglich abgefedert werden“. Dem gefundenen Kompromiss muss zunächst noch die große Tarifkommission von ver.di, die am Nachmittag in Köln zusammenkommt, zustimmen, bevor in der nächsten Woche die Telekom-Mitarbeiter zur Urabstimmung an die Wahlurnen gerufenen werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 27, 2006

Tote und Brände in Südwestdeutschland an Weihnachten

Tote und Brände in Südwestdeutschland an Weihnachten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 15:26, 27. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bad Neuenahr-Ahrweiler / Mainz (Deutschland), 27.12.2006 – In der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag ist bei einem Brand im Schlafzimmer eines Wohnhauses in Bad Neuenahr-Ahrweiler der 62-jährige Bewohner ums Leben gekommen. Das von ihm bewohnte Dachgeschoß stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vollständig in Flammen. Die Leiche des an Rauchvergiftungen gestorbenen Mannes fand die Feuerwehr während der Löscharbeiten. Als Brandursache wird ein Defekt an einer Musikanlage vermutet.

Am Morgen des 25. Dezembers brach in einem Krankenhaus in Mainz ein Feuer aus. Die Feuerwehr konnte den Brand im Heizkeller jedoch schnell löschen. Trotz der starken Rauchentwicklung sei der Betrieb im Krankenhaus nicht gestört worden. Es entstand jedoch ein Sachschaden von rund 300.000 Euro.

Am diesjährigen Weihnachtswochenende sind bereits mehrfach Menschen bei Verkehrsunfällen und Bränden getötet oder schwer verletzt worden. Wikinews berichtete.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • SWR.de: „62-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand“ (26.12.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.