Attentatsversuch auf Deutsche Bahn

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:58, 31. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Oberhausen (Deutschland), 31.01.2006 – Am Sonntagabend wurde der ICE 223 (Amsterdam – Frankfurt am Main) in der Nähe von Oberhausen durch den Zugführer durch eine Vollbremsung zum Stehen gebracht. Grund für den Nothalt war eine auf den Schienen befestigte Metallplatte, über die der Zug mit 130 Stundenkilometer gefahren ist. Die Metallplatte richtete am Zug selbst erheblichen Schaden an, es wurde aber niemand verletzt. Derzeit geht die Polizei von einem „Attentatsversuch“ auf die Deutsche Bahn aus. Sie sieht aber noch keine Parallelen zu der Anschlagsserie von 2004 im Ruhrgebiet. Damals wurden auf ähnliche Weise Anschläge auf einen Regionalexpress in Castrop-Rauxel und einen ICE in Kamen verübt. Es entstand jedesmal Sach-, aber kein Personenschaden.

Quellen