Neues Filmportal geht online

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Frankfurt am Main (Deutschland), 19.02.2005 – Während der Berlinale in Berlin hat das Deutsche Filminstitut (DIF) mit Sitz in Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit CineGraph Hamburg ein neues Internetportal zum Thema „Deutscher Film“ ins Leben gerufen. Finanziert wurde das Filmportal.de durch Firmen sowie öffentliches Kapital vom Bund und dem Land Hessen.

Der nicht kommerzielle und für die Nutzer kostenlose Internetauftritt verspricht Informationen über zirka 30.000 Filme und zirka 100.000 Filmschaffende und zwar ausschließlich im deutschen Bereich.

Angeboten werden Filmographien, Inhaltsangaben der Filme, Fotos, Filmplakate und Kritiken. Die ebenfalls enthaltene „Chronik des Deutschen Films“ bietet die wichtigsten Ereignisse und Filmgeschichte von 1895 bis 2004 an.

Derzeit befindet sich das Filmportal noch im Aufbau. Diese Phase wird voraussichtlich noch bis zum Januar 2007 andauern.

Quellen