WikiNews de

May 25, 2006

Nicolas Kiefer musste Start in Wimbledon absagen

Nicolas Kiefer musste Start in Wimbledon absagen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:37, 25. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich), 25.05.2006 – Wegen einer Verletzung an der Hand musste der deutsche Tennis-Profi Nicolas Kiefer am Mittwoch seinen Start im Londonder Wimbledon-Stadion absagen. In den letzen neun Jahren hatte Kiefer regelmäßig an dem Grand-Slam-Turnier teilgenommen. Diesmal findet der Wettbewerb, der vom 26. Juni bis zum 9. Juli 2006 läuft, ohne ihn statt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 14, 2006

Nicolas Kiefer erreichte Halbfinale der Australian Open

Nicolas Kiefer erreichte Halbfinale der Australian Open

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:38, 14. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Melbourne (Australien), 14.02.2006 – Der deutsche Tennisprofi Nicolas Kiefer aus Holzminden hat bei den Tennis Australian Open das Halbfinale des Grand Slam Turniers erreicht. Sein Gegner in der Melbourner Rod Laver Arena war der Franzose Sébastien Grosjean. Kiefer schaffte einen Fünfsatz-Sieg mit 6:3, 0:6, 6:4, 6:7 und 8:6. Kiefer hat mit diesem Platz zum ersten Mal in seiner Karriere dieses Halbfinale erreicht, nachdem er vorher 35 Mal gescheitert war. Dieses Ereignis stellt den bisherigen Höhepunkt in seiner Tenniskarriere dar.

Der deutsche Davis-Cup-Spieler ging sehr konzentriert an den Start. Er dominierte zu Beginn des Matches und ging nach 51 Minuten mit 6:3 in Führung. Im zweiten Satz ging 27-jährige Grosjean aus Marseille gegen Kiefer in Führung, der einige Fehler machte. Bereits nach 20 Minuten war der Franzose Sieger des zweiten Satzes.

Im dritten Satz ließ die Leistung Grosjeans frühzeitig nach. Kiefer konnte die baldige Führung in diesem Satz bis zum Schluß verteidigen. Im vierten Satz schlug der Marseiller zwei Breaks hintereinander. Kiefer erreichte ein Tibreak, dort verlor er jedoch mit 1:7.

Vor dem fünften Satz musste Kiefer kurz pausieren um seine Fuß medizinisch behandeln zu lassen. Grosjean nutzte diese Pause und ging gestärkt in den letzten Satz. Einen anfänglichen Rückstand holte Kiefer jedoch wieder auf und konnte ausgleichen. Nachdem der Franzose seine gute Leistung nicht bis zum Schluß durchhalten konnte, gelang Kiefer nach vier Stunden und 48 Minuten der Sieg. Kierfers Kommentar zu seinem Erfolg: „Es kann kein besseres Gefühl geben als heute. Ich bin glücklich, denn ich bin so viele Male im Viertelfinale gescheitert. Auch das verlorene Doppel-Finale bei Olympia in Athen hat geschmerzt. Es war ein verrücktes Match heute, und ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn ich den zweiten Matchball nicht genutzt hätte. Am Ende war ich einfach froh, dass es vorbei war. “

Kiefer hatte das vorherige Spiel im Viertelfinale mit 7:6 (7:5), 6:3, 6:3 einem Sieg gegen den Argentinier Juan Ignacio Chela gewonnen. Seit sechs Jahren hatte Kiefer an keinem Viertelfinale mehr teilgenommen. Bei den letzten drei Turnieren vor Melbourne war Kiefer jeweils in der ersten Runde ausgeschieden. Der Viertelfinalplatz bei den Australien Open brachten Kiefer ein Preisgeld von 94.000 Euro ein.

Themenverwandte Artikel

  • Roger Federer gewinnt die Australian Open (29.01.2006)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.