Nigeria: Sechs Menschen in einer Kirche erschossen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:01, 6. Jan. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Gombe (Nigeria), 06.01.2012 – Am Donnerstagabend griffen bewaffnete Männer eine Kirche in Gombe an und schossen auf die anwesenden Menschen. Sechs Personen wurden getötet, zehn weitere verletzt.

Priester Johnson Jauro: „Unsere Augen waren geschlossen, als einige Bewaffnete in die Kirche stürmten und das Feuer auf die Gemeindemitglieder eröffneten.“ Eine Panik brach aus, als die Christen zu fliehen versuchten. Die Frau des Priesters ist unter den Todesopfern. Bevor die Kirche gestürmt wurde, hätten die Angreifer durch die Fenster geschossen, so Jauro.

Zu dem Anschlag hat sich bislang niemand bekannt. Die islamistische Sekte Boko Haram hatte Anfang Dezember bei Anschlägen 150 Menschen getötet. Weitere Terrorakte waren angekündigt worden. Nach einem Bericht der Associated Press war die Sekte Boko Harman im Jahr 2011 für 500 Morde verantwortlich. Die Islamisten wollen die Scharia wiedereinführen. Die Polizei bestätigte bislang nur, dass der Angriff auf die Kirche stattgefunden hat.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]