Notlandung einer Boeing 747 auf dem Lütticher Flughafen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 08:49, 24. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Lüttich (Belgien), 24.01.2006 – Eine Boeing 747 musste am Sonntagmorgen, dem 22. Januar, gegen 10:30 Uhr notlanden. Da das Flugzeug nur Fracht beförderte, befanden sich außer der Besatzung keine Personen an Bord.

In der Maschine war während des Anfluges auf den Lütticher Flughafen Bierset Rauch im Cockpit festzustellen. Zudem bemerkte der Pilot Probleme an einem der Triebwerke und kündigte dem Kontrollturm an, es werde keine normale Landung, sondern vielmehr eine Notlandung erfolgen. Daraufhin traf der Flughafen die erforderlichen Vorkehrungen.

Die Landung erfolgte rund zehn Minuten nach der Vorwarnung sicher und problemlos. Die bereitstehenden Rettungskräfte, die Flughafenfeuerwehr sowie die herbeigeeilte Berufsfeuerwehr von Lüttich wurden nicht benötigt. Von der Besatzung wurde niemand verletzt.

Ersten Angaben zufolge könnte die Ursache für den Rauch ein Defekt an einer Klimaanlage gewesen sein.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt
  • Portal:Boeing

Quellen