Obama gewinnt auch die Vorwahl in Mississippi

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:20, 17. Mär. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Vereinigte Staaten, 17.03.2008 – In Mississippi hat Barack Obama gegen seine Herausforderin Hillary Clinton gewonnen. Nach Auszählung aller Wählerstimmen holte Obama 61 Prozent gegenüber Clinton mit 37 Prozent. Der Sieg Obamas war erwartet worden, beträgt doch der Anteil afroamerikanischer Vorwähler in Mississippi mehr als die Hälfte.

Damit baute Obama im Gesamtergebnis seinen Vorsprung gemessen an der Anzahl der Delegierten weiter aus. Er hat nun 1608 Wahlmänner und -frauen, gegenüber Clinton mit 1478.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten

Quellen