WikiNews de

August 31, 2011

Osram: Preisanstieg bei Seltenen Erden macht Energiesparlampen teuer

Osram: Preisanstieg bei Seltenen Erden macht Energiesparlampen teuer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:30, 31. Aug. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Energiesparlampe

Deutschland / China, 31.08.2011 – Der extreme Preisanstieg bei den Seltenen Erden führt dazu, dass Osram ab Donnerstag die Preise für Energiesparlampen um 20-25 Prozent anhebt – das ist genau der Tag, an dem der Verkauf von herkömmlichen Glühbirnen ab 60 Watt EU-weit verboten wird.

Osram-Vorstand Martin Goetzler geht davon aus, dass die Preiserhöhungen branchenweit kommen werden. Der Weltmarktführer im Segment Energiesparlampen Philips hat angekündigt die Preise ab 1. Oktober zu erhöhen.

China kontrolliert den Markt der Seltenen Erden. Über 90 Prozent der Weltproduktion kommen aus dem Land. Für die Produktion vieler Hightech-Produkte wie Handy und Computer werden sie benötigt. Der steigende Verbrauch und die restriktiven Exporte Chinas haben die Metalle, die zu den Seltenen Erden gerechnet werden, stark verteuert. Die Metalle Europium, Terbium und Yttrium werden für die Leuchtmittelproduktion benötigt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Wirtschaft in Europa

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 31, 2007

Osram steigt bei OLED-Displays aus

Osram steigt bei OLED-Displays aus – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Osram steigt bei OLED-Displays aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:13, 31. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Regensburg (Deutschland), 31.07.2007 – Wie der Hersteller Osram Opto Semiconductor mitteilte, wird die Produktion von OLED-Displays (Organische Leuchtdioden vorrangig für Fernseher, PC-Bildschirme oder großflächige Raumbeleuchtung) zum Jahresende eingestellt. Geschäftsführer Rüdiger Müller erläuterte, dass sich die Wachstumserwartungen auf dem Markt der OLED-Displays nicht erfüllt hätten. Betroffen von der Schließung sind 270 Mitarbeiter, die in den Produktionsbereich Halbleiter-LED wechseln sollen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.