Philippinen: Flugzeug stürzt in Grundschule – 14 Tote

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:04, 11. Dez. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Beechcraft 65 (Archivaufnahme – dem Unglücksmodell sehr ähnlich)

Parañaque (Philippinen), 11.12.2011 – Kurz nach dem Start vom Flughafen in Manila stürzte ein Kleinflugzeug in der Gemeinde Parañaque am Samstag in eine Grundschule. 14 Personen wurden bei dem Absturz getötet, darunter der Pilot und der Copilot. 20 weitere Personen wurden schwer verletzt.

Der Pilot der zweimotorigen Maschine vom Typ Beechcraft 65-80 Queen Air hatte kurz nach dem Start technische Probleme gemeldet und um Erlaubnis für eine Notlandung angefragt. Dann stürzte das Flugzeug in die Grundschule, die sofort in Flammen aufging. Unterricht fand zu diesem Zeitpunkt nicht statt. Auf dem Schulgelände wurde ein Kindergeburtstag gefeiert, zwei der Kinder kamen ums Leben. 50 weitere Häuser gerieten in Brand. Zahlreiche Familien haben ihr Obdach verloren.

Die Unglücksmaschine sollte nach San Jose in der philippinischen Provinz Occidental Mindoro, fliegen.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Luftfahrt

Quellen[Bearbeiten]