WikiNews de

September 14, 2006

Zwergplanet Xena heißt jetzt Eris

Zwergplanet Xena heißt jetzt Eris – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Zwergplanet Xena heißt jetzt Eris

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:16, 14. Sep. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Illustration der NASA von Eris, mit der Sonne im Hintergrund

Cambridge (USA), 14.09.2006 – Der Zwergplanet 2003 UB313, inoffiziell bisher unter dem Namen „Xena“ bekannt, heißt jetzt offiziell „Eris“. Das gab das Minor Planet Center (MPC) am Smithsonian Astrophysical Observatory am Mittwoch bekannt. Das MPC ist innerhalb der Internationalen Astronomische Union für die Bezeichnung von Zwergplaneten, Kometen und natürlichen Erdbegleitern zuständig.

Gleichzeitig hat der Zwergplanet jetzt auch die fortlaufende Nummer 136199, genauso wie zum Beispiel auch Pluto zu einem Zwergplaneten mit der Nummer 134340 „degradiert“ wurde.

Der Name Eris leitet sich von der alten griechischen Gottheit von Zwietracht und Streit ab. Passend dazu erhielt auch der Mond von Eris – inoffiziell bisher als „Gabrielle“ bekannt – einen neuen Namen: Dysnomia. Das ist in der griechischen Mythologie die Tochter von Eris und Dämonin der Ungesetzlichkeit.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 25, 2006

Pluto nur noch ein Zwergplanet

Pluto nur noch ein Zwergplanet – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Pluto nur noch ein Zwergplanet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:46, 25. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Prag (Tschechien), 25.08.2006 – Es ist eine Degradierung ersten Ranges: Der Pluto wurde von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) auf einer Fachtagung am 24. August vom Planeten zum Zwergplaneten heruntergestuft. Zukünftig gibt es nur noch acht Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.

Gemäß Beschluss ist ein Zwergplanet ausdrücklich kein Planet, ebenso lehnte die IAU es ab, die acht Planeten „klassische Planeten“ zu nennen. Als Planet definierten sie auf dem Kongress in Prag einen kugelförmigen, in einer kreisnahen Bahn um die Sonne kreisenden Himmelskörper, dessen Nachbarschaft kein weiteres kosmisches Material beinhaltet. Da Pluto im Kuipergürtel sich mit anderen Himmelskörpern bewegt, gilt er nicht mehr als Planet.

Pluto wurde am 18. Februar 1930 durch das Lowell-Observatorium im US-Bundesstaat Arizona entdeckt.

Zur Klasse der Zwergplaneten gehören jetzt Ceres (zwischen Mars und Jupiter im Asteroidengürtel) und das Objekt 2003 UB313 jenseits der Plutobahn, das den vorläufigen Namen Xena besitzt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.