WikiNews de

May 8, 2007

Zwei Mädchen sterben bei Familiendrama in Aue

Zwei Mädchen sterben bei Familiendrama in Aue

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:19, 8. Mai 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Aue (Deutschland), 08.05.2007 – Bei einem Familiendrama in Aue hat am Montag eine 25-jährige Frau ihre beiden zwei und fünf Jahre alten Töchter, Saskia und Eileen, getötet. Die Mutter Doreen L. hat sich, nachdem die Rettungskräfte eingetroffen waren, aus dem acht Meter hoch gelegenen Küchenfenster der im dritten Stock gelegenen Dachgeschosswohnung gestürzt. Sie wurde schwer verletzt in das Helios-Klinikum Aue eingeliefert.

Um 13:28 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf vom Vater der Kinder ein: „Kommen Sie in die Mozartstraße 30. Meine beiden Kinder sind tot“. Der 38-jährige Ehemann Thorsten L. war von der Arbeit aus Schneeberg nach Hause gekommen und hatte die toten Kinder entdeckt. „Es ist anzudenken, dass, nach den Informationen, die wir bislang haben, die Mutter ihren Anteil trägt“, sagte Polizeisprecherin Anett Münster.

Der Vater der Mädchen wird psychologisch betreut. „Wir stehen in unseren Ermittlungen noch ganz am Anfang“, erklärte Polizeisprecher Volker Kroh. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion der Leichen an, welche am Dienstag erfolgte. Gerichtsmediziner untersuchten bis zum späten Nachmittag den Fundort. Nach Angaben der Stadtsprecherin Jana Hecker nahm die Mutter an einer Umschulung teil und hätte diese auch am Montag besuchen sollen.

Die Mädchen hätten zu dem Zeitpunkt im Kindergarten sein sollen. „Warum sie dort nicht waren, muss nun die Polizei klären“, sagte Hecker. Erst vor drei Wochen sei die Familie in die Wohnung gezogen. „Sie sollen aber schon länger in der Stadt wohnen“, erklärte Hecker weiter. Die Familie habe nach außen hin intakt gewirkt, schilderten Anwohner. Die Fünfjährige hätte in diesem Jahr in die Vorschule kommen sollen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 30, 2006

Punktreicher November für den FC Erzgebirge Aue

Punktreicher November für den FC Erzgebirge Aue

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 11:54, 30. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Aue (Deutschland), 30.11.2006 – Der Fußball Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat mit dem 1:0-Sieg im Heimspiel gegen den SC Paderborn einen sehr erfolgreichen Monat abgeschlossen. Die Mannschaft aus dem Erzgebirge holte im November 13 von 15 möglichen Punkten.

Noch am neunten Spieltag befand sich das Team von Trainer Gerd Schädlich nur einen Punkt entfernt vom Abstiegsplatz. Am zehnten Spieltag erreichte die Mannschaft in einer umkämpften Partie gegen den Aufsteiger FC Augsburg zunächst ein Unentschieden. Das folgende Auswärtsspiel beim 1. FC Köln leitete dann die Siegesserie der Auer ein. Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung konnten die Auer den Kölnern die erste Heimniederlage beibringen. Es sollte das letzte Spiel für Hanspeter Latour als Trainer des 1. FC Köln sein, der darauf hin seinen Hut nehmen musste.

Es folgte ein klarer 5:1-Heimsieg gegen den FC Carl Zeiss Jena. In einem kurzweiligen Spiel besaßen die Thüringer zwar ebenfalls ihre Chancen, doch beim FC Erzgebirge stimmte die Effizienz vor dem Tor. Der dritte Sieg in Folge wurde eine Woche später beim Aufsteiger Rot-Weiss Essen eingefahren. Nachdem die Essener schon früh durch eine rote Karte dezimiert worden waren, sorgte Hendrik Liebers mit seinem Tor für den 1:0-Endstand. Das Spiel am letzten Sonntag gegen den SC Paderborn hatte eigentlich keinen Sieger verdient. Doch dann entschied der Auer Stürmer Skerdilaid Curri mit seinem ersten Saisontreffer die Partie zu Gunsten der Hausherren.

Durch die Siegesserie hat sich der FC Erzgebirge Aue auf den sechsten Tabellenplatz verbessert, und es trennen ihn nur noch zwei Punkte von einem Aufstiegsplatz. Am kommenden Sonntag reist die Mannschaft zum aktuellen Tabellenführer nach Karlsruhe.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.