Ruud Gullit verlässt Feyenoord Rotterdam

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rotterdam ( Niederlande), 25.05.2005 – Vor einem Jahr hat Fußballtrainer Ruud Gullit sein Amt beim niederländischen Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam angetreten. Während des letzten Saisonspiels gegen ADO Den Haag gab er seinen Rücktritt bekannt.

Nun muss sich Feynoord auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Gullit begründete seinen Schritt in einem Gespräch mit dem Vereinsvorsitzenden Jorien van den Herik damit, er vermisse die nötige Unterstützung seitens der Vereinsführung. Auch Gullits Assistent Zeljko Petrovic verlässt Feyenoord zum Saisonende.

Der 42-jährige Ex-Spieler Gullit hat damit die Konsequenzen aus einer negativ verlaufenen Saison gezogen. Feyenoord war in der Abschlusstabelle der Meisterschaft 2004/2005 auf dem vierten Platz gelandet und hatte 25 Punkte Rückstand auf Meister PSV Eindhoven. Für den niederländischen Fußball-Traditionsverein bedeutete dies eine herbe Enttäuschung, da sie erst im Jahr 2002 UEFA-Pokal-Sieger waren.

Vor Feyenoord war Gullit in der Premier League bei Chelsea und Newcastle United als Manager beschäftigt. Erst mit Beginn der Saison 2004/2005 wechselte er nach Rotterdam. Gullit war damals Nachfolger von Bert van Marwijk, der zu Borussia Dortmund wechselte. Mit Van Marwijk gewannen die Rotterdamer vor drei Jahren den UEFA-Cup.

Quellen