Rätselhafte Tierseuche im afrikanischen Land Mali ausgebrochen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:36, 13. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kamel

Bamako (Mali), 13.12.2005 – Im westafrikanischen Wüstenstaat Mali ist eine rätselhafte Tierseuche ausgebrochen. Seit Herbst dieses Jahres verendeten mehrere hundert Kamele an einer bisher nicht identifizierten Krankheit.

Mali

Der Ausbruch der Seuche stellt die Behörden des Landes vor große Probleme. Aufgetreten ist das Phänomen im Nordosten des Landes, in der Region Kidal. Am vergangenen Sonntag informierte der Vizechef der Region, Algabas Ag Intalla, die Öffentlichkeit.

Tierärzte, die zu den Todesfällen hinzugezogen wurden, erklärten, die Kamele stürben ganz plötzlich ohne vorherige Anzeichen einer Erkrankung. Die malischen Ministerien für Gesundheit und Tierzucht bemühen sich nun gemeinsam um die Bekämpfung der Seuche.

In dem wirtschaftlich sehr schwachen Land herrscht tiefste Armut. Große Teile der Bevölkerung leben von der Tierzucht, deren Ausfall katastrophale wirtschaftliche Folgen haben würde.

Quellen