Saudi-Arabien: 90 Stockschläge für 13-jährige Schülerin

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:46, 22. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Lage der Stadt al-Dschubail am Persischen Golf

al-Dschubail (Saudi-Arabien), 22.01.2010 – 90 Stockschläge vor ihren versammelten Mitschülerinnen und zwei Monate Gefängnis. Das ist die Strafe, die ein saudi-arabisches Gericht im Osten Saudi-Arabiens gegen eine 13-jährige Schülerin verhängte, weil sie trotz eines an Mädchenschulen Saudi-Arabiens geltenden Verbots ein Fotohandy mit zur Schule gebracht hatte. Nach dem Fund des Mobiltelefons hatte das Mädchen die Schulleiterin angegriffen.

Saudi-Arabien ist in der Anwendung der Prügelstrafe durch Stockschläge weltweit „führend“. In dem Land gilt die durch den Islam legitimierte Rechtsordnung, die so genannte Scharia. Vor drei Jahren wurden 16 Schüler zwischen 12 und 18 Jahren zu 300 bis 500 Peitschenhieben verurteilt, weil sie sich gegenüber einem Lehrer aggressiv verhalten hatten.

Auch öffentliche Enthauptungen und Kreuzigungen sind in Saudi-Arabien nicht ungewöhnlich. Der Staat greift gegen Verstöße gegen die geltenden Vorstellungen öffentlicher Moral hart durch. Kinovorführungen und öffentliche Musikveranstaltungen sind untersagt. Besondere Polizeieinheiten patrouillieren die Straßen um zu verhindern, dass es zu Begegnungen zwischen Männern und Frauen kommt, die nicht miteinander verwandt oder verheiratet sind.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Saudi-Arabien

Quellen