Saudi-Arabien: Ein Wolkenkratzer soll die 1000 Metermarke knacken

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:39, 7. Aug. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Dschidda (Saudi-Arabien), 07.08.2011 – Dem Burj Khalifa soll in Saudi-Arabien der Titel als höchster Wolkenkratzer der Welt streitig gemacht werden. In der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda soll der Kingdom Tower mit einer Höhe von mindestens 1001 Meter errichtet werden.

Die Investmentfirma von Prinz Alwalid bin Talal, Kingdom Holding (KHC) hat den Bauauftrag für das spektakuläre Gebäude an die saudische Bin-Laden-Gruppe vergeben. Das von Adrian Smith entworfene Gebäude soll 786 Millionen Euro kosten. Der Architekt hat Erfahrung mit der Höhe, er hat den in Dubai stehenden Burj Kalifa (828 Meter) geplant.

KHC-Vorstandsmitglied Talal Al Maiman erklärte: „Wir wollen, dass der Kingdom Tower sowohl ein Wirtschaftsmotor als auch ein stolzes Symbol für den wirtschaftlichen und kulturellen Status des Königreichs in der Weltgemeinschaft wird“. Der Kingdom Tower soll ein ikonisches Wahrzeichen werden für die historische Bedeutung Dschiddas als traditionelles Tor in die Heilige Stadt Mekka.“

Saudi-Arabien plant seit Jahren den Bau mehrerer Megastädte und will dabei viele Milliarden investieren. Darunter die Kingdom City; Auftakt soll der jetzt in Auftrag gegebene Kingdom Tower sein.

Auf den 500.000 Quatratmetern des Turmes sollen Büros, Wohnungen und ein Hotel ihre Heimat finden. Die Fertigstellung ist für 2013 geplant.

Bekannte Wolkenkratzer

Burj Khalifa, 828 m (Foto 2008 im Bau)

Taipei, 508 m (Foto 2009)

Petronas Towers, 452 m (Foto 2008)

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]