Schulklasse in Kalifornien gedenkt des Holocaust

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:01, 19. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Manteca (Vereinigtes Staaten), 19.12.2005 – Eine Schulklasse für Sprachkunst an der Junior High School in Manteca, Kalifornien, USA, gedenkt der sechs Millionen Opfer, die beim Holocaust starben, indem sie sechs Millionen Büroklammern sammelt. Während des Zweiten Weltkriegs trugen die Norweger Büroklammern an ihren Hemden, um so gegen die Nationalsozialisten zu protestieren, die für die Massentötung von Juden und anderen ethnischen Gruppen verantwortlich waren.

Unter Leitung ihrer Lehrerin für Sprachkunst, Frau Aryel Saldate, sammelte die Klasse bereits über 4.400 Büroklammern. Frau Saldate hatte die Idee, als sie eine Spezialfernsehsendung auf dem Sender HBO sah, in der eine andere Lehrerin dasselbe tat und tatsächlich sechs Millionen Büroklammern sammelte. Obwohl die andere Klasse fünf Jahre brauchte, um das zu erreichen, half es den Schülern zu verstehen, wie weit verbreitet der Holocaust war.

Frau Saldate ist über die E-Mail-Adresse asaldate@sjcoe.net zu erreichen. Die offizielle Internetseite ist unter der Quelle aufgeführt. Wer möchte, kann die Büroklammernspende an folgende Adresse senden:

8th Grade Language Arts
c/o Sequoia School
710 Martha St.
Manteca, Ca. 95336
USA

englischsprachige Quelle Dieser Artikel ist eine Übersetzung eines fremdsprachigen Artikels (mit originärer Berichterstattung) vom 16.12.2005

Quellen