Schweizer Beteiligungsgesellschaft will bei Solar Millenium AG einsteigen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 14:01, 12. Nov. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Zug (Schweiz), 12.11.2010 – Eine Schweizer Beteiligungsgesellschaft namens iEnergy AG mit Sitz in Zug will bei dem deutschen Hersteller solartechnischer Kraftwerke Solar Millennium einsteigen und bietet Aktionären der Firma insgesamt bis zu eine Million Aktien ihrer Berliner Tochterfirma Smart Grids AG (zuvor: BRG Vermögensverwaltung AG) an. iEnergy AG hält gegenwärtig etwa 50 Prozent der Smart Grids Aktien. Spekulationen haben den Kurs der Smart Grids Aktien seit Anfang des Jahres von einem Euro auf etwa sieben Euro ansteigen lassen. Nach eigenen Angaben wurde die Unternehmensleitung von Solar Millennium AG durch die iEnergy AG nicht im Vorfeld informiert. Die Aktionärsvereinigung WeserStrom sieht in der Umtauschaktion ein Risiko für Aktionäre der Solar Millennium, weil der Kurs des noch jungen Unternehmens Smart Grids starken Schwankungen ausgesetzt sei und somit die Entwicklung an der Börse nicht abgeschätzt werden könne.

Quellen